0004 – Yoga und Herzensgebet – WE April 23

Yoga und Herzensgebet

3 Wochenenden jeweils von Freitag, 17:00 bis Sonntag 14:30


1. Wochenende:

„Dein Herz und dein Geist gleichen einem Garten. Du entscheidest, wie du ihn anlegst. Lass ihn nie verwildern, pflege ihn jeden Tag und lasse viel Licht hinein. So wird jeder Spaziergang durch deinen Garten dir jeden Tag Freude machen.“
Buddha

In diesem Sinne wollen wir das erste Wochenende “Yoga und Herzensgebet”  gestalten, in dem wir uns in den Garten unseres Herzens begeben, den Zugang wieder finden oder neu entdecken, Herzensenergie stärken und inneren Frieden finden.

Was ist gemeint mit dem Herzensweg? Was bedeutet der Weg für mich persönlich und wie lässt er sich in meinem Alltäglichen umsetzen?

Gebärden können helfen, deinen Weg zu finden. Durch herz-öffnende Yogahaltungen, Atemübungen und Meditationen wird dieser Weg unterstützt. Imagination kann eine bildliche Vorstellung schaffen. Verbunden mit dem Klang von Klangschalen und in der wunderbaren Umgebung des Seminarhauses „Karneol“ ist das Wochenende im April 2023 eine besondere Begleitung auf dem Herzensweg.


2. Wochenende:

Ohne Unterlass erinnern, dass du heilig bist, mich verankern in Deinem bedingungslosen Ja zu mir, mich verwurzeln in deinem Klang, deinen Namen aussprechen, wo ich gehe und stehe, du,  der „ich-bin-da“

Im 2. Wochenende im November “Yoga und Herzensgebet” begeben wir uns in Anlehnung, aber auch unabhängig vom ersten Seminar im April,  auf den Herzensweg. Diesmal unter dem Aspekt der Verwurzelung. Was kann mir persönlich helfen auf dem Herzensweg, z. B. wiederholende Worte in der Meditation? Welche Rituale können sich (weiter)entwickeln?
Wir üben Yogahaltungen, die Wurzeln schaffen, erden. Durch Imagination können innere Bilder dazu entstehen. Durch Gebärden, erfahre ich Schutz auf meinen Weg.

Wiederum ist es der Klang der Klangschalen, das Singen und Tönen, das einen Rahmen des Spürens und der Schwingung schafft.


3. Wochenende:

Das 3. Wochenende im April 2024 “Yoga und Herzensgebet” rundet dann das Erlebte ab, kann jedoch auch einzeln gebucht werden.


Die Yogahaltungen können auch von Anfänger*innen geübt werden. Bei körperlichen Beeinträchtigungen bitten wir um Rücksprache vor der Anmeldung bei Petra Mundt, Tel. 02594-787144

Leitung: Petra Mundt, Entspannungspädagogin, Yogalehrerin, Meditationsanleiterin
und
Dagmar Spelsberg-Sühling, Pfarrerin, Kontemplationslehrerin VIA CORDIS

Kosten:  werden noch bekanntgegeben.

Die Wochenenden können zusammen, jedoch auch getrennt gebucht werden

Anmeldung: bei Dagmar Spelsberg-Sühling unter st-spiritualitaet@ekvw.de

Termine und Orte:
Die Wochenenden finden von Freitag 17:00 bis Sonntag 14:30 statt.
1. WE: 14.-16. April 23, Haus Karneol 48565 Steinfurt
2. WE: 24.-26. November 23, ev. Gemeindezentrum 48366 Laer (Teilverpflegung, keine Unterkunft)
3. WE: 12.-14. April 24, Haus Karneol, 48565 Steinfurt

 

Namaste –

die indische /hinduistische Grußgeste – ich verbeuge mich –
die auch im Yoga benutzt wird

wurde mir übersetzt mit:
das Göttliche in mir grüßt das Göttliche in Dir –

und so ist diese Geste für mich die Verbindung zwischen Mensch und Gott – zwischen dir und mir und Gott und so heilig geworden.

In den Kursen: Yoga und Herzengebet wird das Körperliche mit dem Seelischen verbunden:
beides heilig und beides in die Stille, in die Tiefe führend.

Ich wünsche uns und Euch viel Freude in diesem Erfahrungsraum.