Spiritualität in Therapie und Beratung – Weiterbildung 2020

Fortbildungs- und Weiterbildungsangebot

SPIRITUALITÄT IN THERAPIE UND BERATUNG
DIE EIGENE HALTUNG UND DIE BRÜCKE ZUM ANDEREN

Eine Fortbildung für PsychotherapeutInnen, BeraterInnen,
HeilpraktikerInnen PT, ÄrztInnen und in der Pflege tätige Menschen.

Spiritualität gehört zum Leben. In der Behandlung, Begleitung oder Seelsorge kommt das ganze Leben der PatientInnen bzw. KlientInnen in den Blick. Diese suchen nach Sinn, nach dem Warum und dem Wozu, gerade auch in Therapie, Beratung und Seelsorge oder in ihrer jeweiligen (Krisen)situation, in dersie sich befinden.
Wir möchten Raum schaffen, die eigene Kompetenz in diesem oft tabuisierten, pathologisierten oder übergriffig behandelten Thema im Umgang mit Patienten und Klienten zu erhöhen. Dazu gehört, das eigene Glaubenssystem und den eigenen spirituellen Weg wahrzunehmen und zu formulieren. Sie lernen Brücken zum Anderen zu bauen, auf denen die PatientInnen/ KlientInnen ihren eigenen – vielleicht ganz anderen – Weg der Spiritualität gehen und damit eigene Ressourcen finden können.

Die theoretischen Inhalte werden immer auch mit Selbsterfahrung und meditativen Übungen verbunden. Es finden sich Raum für eigene und allgemeine Fallbeispiele.

In einzelnen, unabhängig voneinander buchbaren Modulen werden folgende Themen vermittelt:

  • Selbsterfahrung- und Selbstentwicklungsanteil durch das Angebot der Meditation und Achtsamkeitspraxis als religionsübergreifendes Prinzip, durch Phantasiereisen und Herzensgebet u.a.
  • spirituelles Entwicklungsmodell der integrale Spiritualität kennenlernen Phasen vom spirituellen Erleben.
  • spirituelle Anamnese und spirituelle Biographiearbeit
  • therapeutische Möglichkeiten heute aus dem christlichen Schatz der (seelsorglichen und therapeutischen) Erfahrungen
  • Religion / Spiritualität als Ressource und als krankmachender Faktor („Unterscheidung der Geister“)
  • Spirituelle Krisen, mystische Erfahrungen und Entwicklungsprozesse
  • Grenzverletzungen, spiritueller Missbrauch; professionelle Grenzen und Neutralität

Weitere Informationen:

Veranstalter: Akademie Gegenwart am Gesundheitszentrum Haus Walstedde
Spirituelle Arbeit und Referat für Ev. Erwachsen- und Familienbildung im Ev. Kirchenkreis Steinfurt-Coesfeld-Borken
Leitung: Dr.med. Esther Sühling, Psychotherapeutin in eigener Praxis (Verhaltenstherapie, Traumatherapie, Psychodrama, katathymes Bilderleben), Prädikantin, Begleiterin Geistlicher Übungen, Meditationsbegleiterin VIA CORDIS
und Dagmar Spelsberg – Sühling, Pfarrerin, Meditationslehrerin VIA CORDIS, Hypnotherapie
Kosten: 75€ pro Modul
Ort: Gruppenraum der Tagesklinik / Akademie Gegenwart am Gesundheitszentrum Haus Walstedde, Nordholter Weg 3, 48317 Drensteinfurt

Termine:

29. August 2020,  Sa 9.30 – 17.30 Uhr
Thema: Spiritualität als Ressource oder Krankmachender Faktor

31. Oktober 2020,  Sa 9.30 – 17.30 Uhr
Thema: therapeutische Möglichkeiten und spiritueller Missbrauch

Anmeldung und weitere Infos: Akademie Gegenwart e.V. : email: info@akademie-gegenwart.de oder
Dr. Esther Sühling, email: info@praxis-suehling.de Tel. 02554-940977,

Akreditierung und Zertifikat: Pro Modul erfolgte eine Akkreditierung von 10 Punkten von der Ärztekammer Westfalen
Bitte frühzeitig anmelden, begrenzte Plätze.

Der Arbeitskreis Religion und Psychotherapie der dgppn – (Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde) hat im Dezember 2016 folgendes Positionspapier zum Thema Spiritualität in Therapie und Beratungveröffentlicht, was Sie hier ansehen können. Darin wirbt der Arbeitskreis für die Professionalisierung der TherapeutInnen und BeraterInnen für dieses Thema.