Geistlich-spiritueller Missbrauch 23.April 2021 online

677659_original_R_K_B_by_Lisa Spreckelmeyer_pixelio.de

ONLINE – Veranstaltung um 23.4.2021 ab 16:45


Geistlich- spiritueller Missbrauch: Ursachen, Folgen, Präventionsmöglichkeiten und Therapie


Interdisziplinärer Tag für Interessierte und Fachleute

Vortrag, Workshops und Begegnung: Hier gibt es den Flyer

Spiritueller /Geistlicher Missbrauch ist umfassend und komplex. Da eine lebendige Spiritualität den Menschen in seinem ganzen Sein beeinflusst, kann der Spirituelle/Geistliche Missbrauch ebenfalls alle Bereiche des Menschseins beeinträchtigen: das Fühlen und Denken, die Glaubensüberzeugungen und Werte, das Handeln und die Art der Beziehungsgestaltung. Typisch in missbräuchlichen Systemen sind Verwirrung, Doppeldeutigkeit und subtile bis perverse Manipulationen. Die Betroffenen verlieren nach und nach ihre Urteilsfähigkeit und das Vertrauen in die eigene Wahrnehmung. Deshalb ist es so schwierig Spirituellern / Geistlichen Missbrauch deutlich zu erkennen und klar in Worte zu fassen. Durch unterschiedliche Definitionen werden vielfältige Aspekte beleuchtet und Spiritueller / Geistlicher Missbrauch im weiteren und im engeren Sinne erklärt.- Im zweiten Teil wird die innere Dynamik missbräuchlicher Beziehungen und Gruppen verdeutlicht, in dem Strukturen emotionalen Missbrauchs und typische Formen (christlicher) Gedanken-verzerrungen aufgezeigt werden.

Hinter all dem stehen die Fragen nach Vorbeugung, Gegenmaßnahmen und der Behandlung.

Referentin: Dr. phil. Hannah A. Schulz systemische Supervisorin u Therapeutin (HP) in eigener Praxis in Bensberg bei Köln. Ignatianische Begleiterin und Referentin im In- und Ausland. sinnvoll-supervision.de (Achtung: kein: www!)


Workshop 1: Dr. Hannah Schulz:
Opfern von geistlichem Missbrauch helfen:  Worauf in Therapie und Seelsorge zu achten ist.

Workshops 2: Monika Schmelter, Dipl. Theol. Psychodrama-Leiterin, Maria 2.0 Aktivistin:
Spiritueller Missbrauch – für Betroffene und Fragende

Workshop 3: Rita Linnenbank, psychol. Psychotherapeutin:
Ich bin es wert! Selbstwertgefühl und Resilienz stärken

Workshop 4: Dagmar Spelsberg-Sühling, Pfarrerin, Kontemplationslehrerin
Gottesbilder – “We become like the God we adore”


Ablauf:

ab 16:45 Einwahl möglich

17:00 Begrüßung und Hinweise zum Ablauf

17:10 Vortrag mit Gesprächseinheiten

19:00 Pause

19:30 Workshops

20:35 Plenum

ca. 21:00 Ende der Veranstaltung


Unkostenbeitrag: 20€

Termin: 23. April 2021, 17:00 bis ca. 21:00

Ort: ONLINE, per ZOOM; Einwahl ab 16:40

Mit 7 Punkten von der Ärzztekammer Westfalen- Lippe als Fortbildung zertifiziert

Veranstalter:
Arbeitskreis Spiritualität in Therapie, Beratung und Pflege,
Diakonisches Werk im Kirchenkreis,
Ev. Erwachsenenbildung im Kirchenkreis,
Psychotherapeutennetzwerk Münster und Münsterland.

Informationen und Anmeldung: info@csberatung.com und:
Dagmar Spelsberg-Sühling,  Tel.: 02554/919 55 70

“Zum menschlichen Miteinander gehört der verantwortliche Umgang mit Macht. In allen Lebensbereichen kommt es dabei auch zu Manipulation, Machtspielen und der Ausnutzung von Machtpotential zur Durchsetzung eigener Interessen. Viel häufiger als mit körperlicher Gewalt geschieht das durch emotionalen Missbrauch.

Auch in christlichen und kirchlichen Gruppen ist das leider nicht anders. Dabei werden gute, wichtige, wahre christliche Lehren so entstellt, dass sie als Druckmittel und zur Untermauerung von Machtansprüchen eingesetzt – d.h. missbraucht werden. In dem Zusammenhang spricht man von religiösem, geistlichem oder spirituellem Missbrauch im christlichen Kontext.”

Dr. Hannah Schulz

https://sinnvoll-supervision.de/