062 Workshop Salben (und Segnen) Billerbeck, 13. Juni 2022

Slide thumbnail

Workshop Salben (und Segnen)

Für einzeln Interessierte und für Teams aus den Gemeinden im Kirchenkreis

Salben lernen kann jede*r, die oder der dem christlichen Glauben angehört und Interesse daran hat. Zu diesem Workshop eingeladen sind insofern interessierte Einzelpersonen und /oder Teams aus den Gemeinden, Predigende, Presbyter*Innen und/oder andere Ehrenamtliche. – Das Ritual der Salbung kommt zum Einsatz in Gottesdiensten oder in der Begleitung Schwerkranker und Sterbender.
“Wir haben es nicht in der Hand, wie Gott wirkt, wir vertrauen aber darauf, dass ER wirkt.”

Leitung: Dagmar Spelsberg-Sühling

Termin: 13. Juni 2022, 19:00-21:30
Ort: Ev. Kirchenzentrum, Ludgeristr. 39 in 48727 Billerbeck
Kosten: kleine Spende für den Imbiss

und:

Termin: 5. November 15:00-18:00
Ort: Walter-Thiemann-Haus, Afred-Dragstra-Platz 1, 48599 Gronau
Kosten: kleine Spende für den Imbiss

Anmeldung und Informtionen: Dagmar Spelsberg-Sühling Tel.: 02554/919 55 70 oder per Mail:st-spiritualitaet@ekvw.de

Woher kommt die Salbung im Christentum?

Die Salbung diente in der Bibel als Zeichen der Gastfreundschaft, zur Heilung, aus purer Lebensfreude und zum Wohlgeruch und Körperpflege. Und auch Verstorbende wurden gesalbt- und Sterbende für ihren letzten irdischen Weg. Jesus wurde von einer Frau gesalbt. Christus heißt: Der Gesalbte. Gesalbt wurden Könige, Priester und Propheten – sie beinhaltete eine Beauftragung und eine Befähigung.
Eine Salbung ist etwas “Heiliges” und der Mensch, der gesalbt wird, empfängt immer auch einen Segen, soll Kraft bekommen, Trost und Stärkung. Soll zeigen, dass dieser Mensch in Bezug zu Gott da ist. Das Heilige wird dabei spürbar: Gott ist da. Für Dich.