Licht

Das göttliche Licht in uns

Du in mir ich in Dir – so erfahren Menschen das göttliche Geheimnis – es ist in mir, es kann in mir strahlen, Gott ist in mir und ich bin Teil Gottes. Gott ist da nicht fern, sondern nah, in mir, in jedem Menschen. Und eine Aufgabe von mir in diesem Leben ist immer wieder, dieses göttliche Licht zu stärken, zum strahlen zu bringen.

Im neuen Testament steht einerseits:
Jesus spricht: Ich bin das Licht der Welt, wer mir nachfolgt, der wird nicht im Dunkeln tappen sondern das Licht des Lebens haben (Johannesevangelium, 8,12)

und es steht auch dort:
Jesus spricht: Ihr seid das Licht der Welt. Es kann die Stadt, die auf einem Berge liegt, nicht verborgen bleiben. Man zündet nicht ein Licht an und setzt es unter einen Scheffel, sondern auf einen Leuchter, so leuchtet es allen, die im Hause sind. (Matthäusevangelium 5,14-15)

Und das scheint erstmal ein Widerspruch, ist es aber nicht. Ich finde, es zeigt: Das Göttliche ist in mir, in jeder von uns.Und in Jesus hat dieses göttliche Licht so stark geleuchtet, dass ich ihm auch bedenkenlos nachfolgen kann. Dass das göttliche Licht auch in mir leuchtet, das gibt mir Hoffnung. Es läßt mich selber wachsen, denn deswegen bin ich nicht klein und bedeutungslos, keineR ist das. Und ich fühle mich etwas verantwortlich, weil ich glaube, dass mein Tun etwas ausmacht.
Mit dem göttlichen Licht in mir – und ich in Gott.

Wenn Du dazu meditieren möchtest, zünde eine Kerze an, finde in Deine Meditationshaltung und stelle Dir Dein inneres Licht vor. Stelle Dir vor, dass Du Teil des göttlichen Lichtes bist. Dass Du dieses Licht in Dir hast. Und lass dieses Licht in Dir leuchten. Bei dieser Vorstellung folge Deinem Atem.

Gott ist Licht

O du mein Gott

gib mir Licht

stärke mein Licht

mache mich zu Licht

Vertont von Helge Burggrabe: Lichtgebet